Contao

Contao ist ein Content-Management-System (CMS), welches ich vor einiger Zeit im Rahmen eines Uni-Projektes entdeckt habe. Ein CMS erlaubt es eine Internetseite über eine benutzerfreundliche Oberfläche zu erstellen und zu verwalten.

Seit ich Contao kennen gelernt habe, habe ich es bereits für verschiedene Anwendungen bereits eingesetzt. Es ist hat eine Menge Vorteile. Dazu gehören unter anderem:

  • klarer Aufbau
  • einfache Bedienbarkeit
  • Generierung von W3C-konformer Code
  • Barrierefreiheit
  • schnelle Weiterentwicklung
  • professionelle Rechteverwaltung
  • UTF-8 als einziger Zeichensatz
  • uvm.

Am meisten hat mich allerdings fasziniert, wie einfach es ist eigene Module dafür zu entwickeln. Dadurch ist es möglich, sich Funktionalitäten, die das System von Haus aus nicht biete, selber zu schaffen.

Ursprünglich hieß Contao TYPOlight, wurde jedoch umbenannt um verwechslungen mit dem sehr populären CMS Typo3 zu vermeiden welches mit TYPOlight nichts zu tun hat.

Contao ist unter der LGPL veröffentlicht und läuft auf PHP5.

Bitte versteht mich nicht falsch:mit Contao entstehen die Webseiten immer noch nicht von allein, aber es ist wesentlich einfacher, welche anzulegen und zu verwalten, gerade wenn auch Leute die Seite pflegen sollen, die von Programmierung und Webentwicklung keine Ahnung haben. Um das System allerdings einzurichten, sollten Kenntnisse in HTML und CSS vorhanden sein. Die Zielgruppe dieses Systems sind ganz klar erfahrene Webentwickler.